Thomas  Werk

 

home   editorial   arbeiten   kontakt   forum   impressum

 

 

hier und dort << >> Brevier | St.Stephan und St.Johannis | 32 S. | 2009

 

 

H I E R    U N D    D O R T

Das Brevier kann über das Büro des Evang. - Luth. Dekanat  Würzburg
Zwinger 3c | 97070 Würzburg
für 4 erworben werden.

www.wuerzburg-evangelisch.de
dekanat.wuerzburg@elkb.de
Tel. 0931-3 54 12 0
Fax 0931-3 54 12 21

 

 

 

Textauszug · · ·

Irmtraud Kulzer

Brevier: etwas Kurzes (lat. breve) und in der kath. Kirche das Gebetbuch, das der Priester täglich benützt, um in der Verbindung von Hier und Dort zu leben.

Die Werke des Berliner Künstlers Thomas Werk - hier eine kleine Auswahl aus der Vielzahl seiner Arbeiten - tun dasselbe:  sie öffnen ebenfalls den Blick und das Herz für zwei Dimensionen und zwar auf ganz ungewohnt neue Weise. Es sind Bilder in großer Einfachheit und Schlichtheit - manche bestehen nur aus ein paar Pinselstrichen - ohne Hintergrund, ohne Beiwerk, nur  von einem  bunten Liniengespinst sind manche umzogen...

Ohne Kontext, allein durch die Zuordnung dieser beiden Elemente kann Thomas Werk sie ganz differenzierte Gefühle ausstrahlen lassen:  Freude, Trauer, Zuwendung, Hoffnung oder Verzweiflung, Energie oder deren Gegenteil.  Mit einfachen Grundformen und meist ebenso einfachen Grundfarben - häufig schwarz und dunkelrot -spielt er und setzt viele tiefsinnige Gedanken in Szene.

Zu diesen oft sehr  kräftigen Bildern kommen auch ganz zarte Kohlezeichnungen, die sich fast ausschließlich auf Psalmverse beziehen. Das ist das zweite Charakteristikum dieser Kunstwerke neben der einfachen Bildsprache: dass Thomas Werk die Themen für seine Arbeiten der letzten Jahre fast ausschließlich aus dem Alten und Neuen Testament nimmt - nicht um diese zu illustrieren, sondern um ihre Wahrheiten und Weisheiten in die heutige Zeit zu stellen und ihr zu erschließen...

Stellt sie doch altbekannte religiöse Aussagen in einer für uns heute zugänglichen und uns betreffenden Weise dar: ohne Vermenschlichung, ohne Mythisierung, ohne starre Vorgaben und Festlegungen, undogmatisch, einleuchtend. Viele biblische Szenen, die hier mit einfachsten Mitteln erzählt werden, könnten ebenso in unserem Alltag vorkommen. Das ist das Faszinierende sowohl an der Quelle, nämlich der Bibel,  als an den Bildern:  sie weisen den Weg von Hier nach Dort, aber ebenso auch von Dort nach Hier. In dieser Einfachheit und Bescheidenheit, so wie uns der Lebensstil Jesu überliefert ist, führt Thomas Werk mit seinen Mitteln, ein paar Tuschestrichen auf Papier, an das Wesentliche der christlichen Botschaft heran...

Sie macht es möglich, den durch Zeichen gedeuteten Raum über das diesseitig Erkennbare hinaus auszuweiten in transzendente Tiefen und befähigt, Abstraktes  verständlich zu erschließen...

Zuletzt wird man feststellen: Geschmack, Gefallen, vordergründige Schönheit sind Vokabeln, die zu den Arbeiten von Thomas Werk nicht passen. Wahrheit und Klarheit sind das, was sie ausstrahlen, das, worauf es dem Künstler ankommt.  Aber Wahrheit hat die ihr eigene Schönheit und in diesem Sinn sind seine Kunstwerke schön, sehr schön.